DE EN

Orangen Würfel

Unser Zauberfreund Kalle Kuhbach hat uns die Anregung zu diesem Trick geliefert. Nach vielen Versuchen, Diskussionen und Prototypen  konnten wir eine Effektfolge schaffen, die zwei absolut starke Effekte verbindet!

Sie zeigen drei verschiedenfarbige Würfel mit 10 cm Kantenlänge und stapeln im Laufe von einigen Gags die Würfel mehrmals in unterschiedlicher Reihenfolge aufeinander. Kein Problem, quadratische Grundflächen lassen sich gut stapeln, selbst wenn man sich ungeschickt anstellt.
Schwieriger wird es, wenn ein runder Körper ins Spiel kommt. Lässt sich zwischen zwei Würfeln (z.B.) eine Orange legen, ohne dass dieser Turm umkippt? Sie wollen einen Versuch wagen.
Vorher aber geben Sie den dritten (blauen) Würfel in eine leere, kleine Schatulle, setzen den Deckel darauf und stellen diese sichtbar zur Seite.

Der nun folgende Balanceakt geht schief, aber Sie haben eine Idee!
Im Verlauf der lustigen Routine leihen Sie sich einen Geldschein, der gefaltet die Orange am Wegrollen hindern soll, damit darauf der Würfel balancieren kann. Beim Falten allerdings verwandelt sich der Geldschein in einen Schuldschein, den Sie dem Zuschauer zurückgeben.
Dann versuchen Sie es auf eine andere Art.
Sie zeigen eine Röhre leer vor und stülpen diese über einen der auf dem Tisch liegenden Würfel. Der Zuschauer darf sogar bestimmen, welcher Würfel es sein soll. Anschließend werfen Sie die Orange in die Röhre. Als Letztes kommt der zweite Würfel oben in die Röhre.

Der Reihenfolge ist also: Ein Würfel auf dem Tisch, darauf die Orange, auf dieser der zweite Würfel, das alles gestützt durch die Röhre.
Sicherheitshalber zeigen Sie nochmals den dritten Würfel in der Schatulle, indem Sie  den Deckel anheben. Nun müssen Sie nur noch, ohne anzustoßen, vorsichtig die Röhre nach oben abziehen und mit etwas Glück ruht der obere Würfel austariert auf der Orange, ohne herabzufallen!
Die Spannung steigt, die Röhre wir hochgezogen – und man sieht, dass die Orange verschwunden und stattdessen der dritte Würfel aus der Schatulle zwischen die beiden anderen in die Röhre gewandert ist. Die Röhre kann leer gezeigt werden!
Ist es tatsächlich der Würfel aus der Schatulle, der seinen alten Platz eingenommen hat?
Sie öffnen die Schatulle – und heraus fällt die Orange! So weit, so gut. Was aber ist mit dem geliehenen Geldschein? Diese Frage beantworten Sie brutal mit einem Messer, indem Sie die Orange ohne verdächtige Bewegung aufschneiden und aus dem Inneren der Südfrucht den Geldschein herausholen. Selbstverständlich ist es der Schein des Zuschauers, was sich anhand der zuvor notierten Nummer leicht beweisen lässt!
Die Vorteile unserer Version: Die Würfelgröße von 10 cm bringt den Trick auch auf großen Bühnen gut zur Geltung, die präzise Verarbeitung lässt die Vorführung auch im Wohnzimmer zu!
Die Röhre kann leicht leer gezeigt werden, es muss kein Würfel heimlich geladen werden. Der Platztausch geschieht vollautomatisch. Für die Geldscheinwanderung liefern wir eine leicht auszuführende Methode, sogar das Messer (großes, scharfes Küchenmesser) ist im Lieferumfang enthalten und macht das Laden des Geldscheines in die Orange zum Kinderspiel!

 

ArtikelPreis 
Aktion
0734*0 € 249.00 *

*inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

paypal

xxx
20,76 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand

Japanscheiben

Ein Klassiker vom leider verstorbenen Meister Mikame aus Japan, wieder zu neuem Leben erweckt! Heute bieten wir Ihnen diesen Klassiker in einer bunten, praxistauglichen Ausführung „Made in Germany“...
29,50 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand
© 2009-2019 Future Magic GmbH · Alle Rechte vorbehalten · CMS/Shop by mediasalon
Die Welt der Magie auf future-magic.de:
Close up Magie · Einfache Zaubertricks · Gratis Zaubertricks · Gratis Zaubervideos · Illusionen · Kartentricks · Kartentricks für Anfänger lernen · Kinderzauberei · Magic Shop · Münzentricks · Tischzauberei · Zauberartikel · Zauberkasten - Einstieg in Zauberei · Zauberkasten für Erwachsene · Zauberkunst - Zaubern - Magie · Zauberstäbe ·